Einsatzleiterin sein

Die Einsatzleiterin ist die Ansprechpartnerin und erste Anlaufstelle vor Ort. Sie vermittelt die Helferinnen, plant deren Einsätze und steht dem Helferteam begleitend zur Seite. Die Einsatzleiterin ist entweder auf der Basis eines freiwilligen Engagements tätig und erhält dafür eine Aufwandsentschädigung bzw. "Ehrenamtspauschale" oder sie ist in einem Beschäftigungsverhältnis bei einer Sozialstation oder Kirchengemeinde angestellt, abhängig von der Größe der Gruppe und dem Umfang der an sie gestellten Aufgaben.

 

Einsatzleiterinnen sollten die diözesanweiten Einführungskurse und Fortbildungen absolvieren und an den regelmäßigen Treffen der Arbeitsgemeinschaft teilnehmen.